SelbstdisziplinMLM

Wie du es schaffst im MLM immer motiviert zu sein

Wie du es schaffst im MLM immer motiviert zu sein

Wie komme ich zu dem Thema?

 

Auch mir geht es so,dass ich an einigen Tagen keine Lust habe einen MLM Blogartikel zu schreiben.Doch wie bei fast allen Dingen im Leben ist Selbstdisziplin der Schlüssel zum Erfolg.Das kommt nicht von mir sondern von dem Buch „Die Macht der Disziplin“,welches ich vor kurzem  gelesen habe.Ich habe es gelesen,weil ich mir davon Taktiken versprochen habe mit denen ich wichtige Dinge wie z.B das Schreiben eines Artikels nicht immer auf den nächsten Tag aufschieben will.

Gebe deinen Trieben/Bedürfnissen ab und zu nach

 

Ok das ist jetzt vielleicht nicht was du erwartet hast.Vielleicht hast du von mir erwartet,dass ich schreibe,dass man nie mehr seinen Trieben nachgeben muss,um erfolgreich zu sein,aber im folgenden wirst du erfahren,was ich damit meine.

Vielleicht kennst Du das manchmal auch von dir,dass du wichtige Dinge vor dir aufschiebst.Das Hauptproblem ist meiner Meinung nach,dass es sehr viele Ablenkungen gibt.Angefangen vom Chat bei Facebook/Whats App bis hin zur Kontrolle des E-Mail Postfachs oder der Online Nachrichten.Ich habe mir häufig  vorgenommen das ich ab heute keine Online Nachrichten mehr lesen möchte,weil ich dann nur meine Zeit vergeude.Ich habe aber gemerkt,dass das für mich keine effektive Strategie ist.Das mögen Motivationstrainer wie Tony Robbins ganz anders sehen,aber ich fahre mit der Schiene besser,dass ich meinen Trieben ab und zu nachgebe,um wieder mehr Kraft für andere kräftezehrende Aufgaben zu haben.Die Betonung liegt auf ab und zu.

Vielleicht kennst du auch einige Motivationsvideos in denen es im übertragenen Sinn heißt man solle nur noch an seinem Traum arbeiten.Ich bin auch der Meinung,dass es wichtig ist an seinen Traum arbeiten ,aber was vielen Leuten nicht bewusst ist,ist das Willenskraft begrenzt ist.Ich hab es anders gesehen und häufig bis  4 uhr morgens gearbeitet,aber das hat sich dann irgendwann gerächt  und nach dem fünften oder sechsten Tag hatte ich eine Phase in der ich mich erstmal wieder regenerieren musste.Deshalb will ich dir empfehlen,dass du dir bewusst bist,dass selbst willensstarke Menschen nicht unendlich Willensstärke haben.Mit anderen Worten die Willensstärke ist begrenzt.

Schauen wir uns einen typischen Tag eines Durchschnittsbürgers an:Erstens quält er sich aus dem Bett,obwohl er darauf überhaupt keine Lust hat.Dann kämpft er mit den Frustrationen im Straßenverkehr.Möglicherweise beißt er sich auf die Zunge wenn sein Chef oder seine  Partnerin ihn ärgert.Dann muss er interessiert dreinzuschauen,wenn der Kollege langweilige Monologe hält oder er muss den Drang etwas essen zu wollen oder auf Toilette zu gehen unterdrücken.Dann muss er ein schwieriges Projekt für den Job erledigen und legt sich noch freiwillig auf nach der Arbeit joggen zu gehen.All diese Aktivitäten berauben ihn  der Willenskraft und er wird am Abend ermattet sein.

Die wichtigsten Strategien um wichtige Dinge zu erledigen

Wenn du bis hierhin gelesen hast wirst du vielleicht denken schön und gut jetzt weiß ich einiges darüber ,aber wie werde ich den jetzt nun disziplinierter.Darüber möchte ich im folgenden berichten.

   1. Aktivität ausüben oder Nichtstun

Das ist für mich persönlich eine der besten Strategien gegen Arbeitsvermeidung.Wenn z.B Kinder stillsitzen,dann lernen sie auch etwas alleine schon,weil sie sich ansonsten langweilen würden.Genauso sieht es bei fast allen Menschen aus.Niemand will(außer vielleicht Mönche ) mehrere Stunden stillsitzen und Nichtstun.Dann geht man doch viel lieber zu Facebook usw. um dies zu vermeiden,weil viele Menschen es mit sich selber nicht aushalten braucht man dann Ablenkungen.Aber wenn man sich vor die Entscheidung stellt zu arbeiten oder still zu sitzen ohne Ablenkungen(keine Musik,kein Facebook) dann würden die meisten das Arbeiten bevorzugen.

 

    2.Gönne dir Pausen

Wenn du merkst,dass deine Willenskraft langsam nachlässt,dann gönne dir einen 30 minütigen Schlaf oder einen Spaziergang,damit du wieder Kraft sammeln kannst.Was ich persönlich gerne mache, ist es zu meditieren.Das hilft mir meinen Kopf von den vielen Gedanken leer zu blasen.

   3. Fang den Tag mit einer Routine an

Eine Routine gibt dir eine gewisse Struktur für den Tag.Die Routine kann z.B sein 30 Minuten zu meditieren und 500ml Wasser zu trinken.Wenn du keine Routine hast und nachdem du aufgestanden bist sofort dein Handy mit den Whats App Verläufen anschaust,dann kommst du in keinen aktiv Modus sondern in einen passiv Modus.Mit dem aktiv Modus meine ich,dass man seine Aufgaben erledigt,während man beim passiv Modus passiv Dinge in sich aufnimmt,die einen ablenken.Ich bin kein Obama Fan,aber auch er hat seine Routine.Er startet seinen Tag mit einer 45 minütigen Kardio  Übung .http://99u.com/articles/7223/how-barack-obama-gets-things-done

 

   4. Belohne Dich

Wenn du dich mit der Motivation beschäftigst,dann wirst du dieses Konzept wahrscheinlich schon kennen,aber sehr wenige handeln auch danach.Online Spiele wie „League of Legends“ oder World of Warcraft“ sind im Grunde  das größte „Motivationsexperiment“ aller Zeiten.Die Spieler bleiben selbst nach einer verlorenen Schlacht motiviert,weil die Betonung des Spiels bei der Motivation liegt.Du weißt am Besten was dich am Besten belohnt.

 

   5.Erstelle eine To-Don’t Liste

Ich empfehle dir auch eine To-Do Liste nach dem Aufstehen anzufertigen,aber viele Leute schreckt eine To-do Liste ab und wenn man sieht wie viel man noch zu erledigen hat,dann kann es sein,dass man die Lust schnell verliert,deshalb finde ich die Idee einer To-Don’t Liste so interessant.Du schreibst also eine Liste mit Dingen,um die du dich nach dem Aufschreiben keine Gedanken machen musst.

 

   6.Bestrafe Dich

Ich habe überlegt ob ich diesen Punkt mit in diesen Artikel nehme,weil ich von Bestrafungen eigentlich nichts halte.Freunde haben mir aber berichtet,dass es bei ihnen hilft.Wie kann eine Bestrafung aussehen.Du nimmst dir z.B vor ein wichtiges Gespräch mit einem Kunden oder dem Partner zu führen,aber du schiebst es immer wieder auf.Wenn du dir aber selber sagst,dass du von nun an Summe X einem Obdachlosen oder deinem Freund gibst,wenn du das wichtige Gespräch nicht führst,dann wirst du zweimal überlegen,ob du zahlen willst oder das Gespräch führst.

 

   7.Führe ein Tagebuch ob du dein Aufgaben erledigt hast

Das erfüllt mehrere Zwecke.Erstens siehst du alle deine Erfolge und dein Selbstbewusstsein steigert sich.Zweitens siehst du auch deine Misserfolge und wirst dich deswegen schlecht und schuldig fühlen.Da unser Gehirn darauf ausgelegt ist Schmerz zu vermeiden und Wohlbefinden zu fördern,wirst du deine Handlungen dementsprechend ausrichten.

  8.Entferne Ablenkungen vorsorglich

Bei mir ist es so dass ich mich gesund ernähre,aber wenn ich bei meiner Oma bin,dann muss ich gegen den Drang ankämpfen Süßigkeiten zu essen,was mir zugegebenermaßen nicht häufig gelingt 😉 Was ich mit diesem Beispiel verdeutlichen wollte ist,dass es besser ist vorsorglich das Handy,den Computer oder was auch immer zu beseitigen,damit man nicht in die Versuchung gerät.

  9.Erinnere dich an deine Vision und an dein Warum

Ich nehme als Beispiel MLM anfangs sind die meisten noch vollends begeistert von der Möglichkeit von überall arbeiten zu können und unbegrenztes Einkommenspotential zu haben,aber wenn sich der Erfolg nicht gleich einstellt,dann geben viele auf.Deswegen ist es wichtig,dass du dich jeden Tag daran erinnerst,warum du diesen Weg gestartet bist.Male dir deine Vision mit allen Sinnen aus.Stelle dir z.B diese Fragen“Wo bist du? Wie fühlt sich das an? Was siehst du? „.

Bildquelle:Stefan Bayer  / pixelio.de

 

Puh das war ein langer Artikel.Jetzt wende ich Punkt 2 an .(die Pause 😉 )Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Alles Liebe Moritz